12.11.2012

Möhreneintopf

Hallo meine Lieben,

in letzer Zeit gab es bei mir öfters Möhreneintopf, der perfekt in die kalte Herbstzeit passt. Es ist ein einfaches und günstiges Gericht.

meine Kamera wollte irgenwie nicht so richtig...

Ihr braucht für 4 Teller:

1 kg Möhren
ca. 500 bis 600 g Kartoffeln
4 Mettenden 
Salz, Pfeffer
Klare Rinds-Bouillon

Zuerst müsst ihr die Kartoffeln und die Möhren schälen. Die Möhren schneidet ihr dann in Scheiben und die Kartoffeln in ähnlich große Stücke, damit alles gleichzeitig gar wird. 

Das Ganze bedeckt ihr dann in einem Topf mit Wasser (kein Deckel!). Gerade so, dass alles bedeckt ist, nicht zu viel. Ihr gebt dann etwas von der Bouillon hinein und Salz, Pfeffer und lasst dann alles ca. 20 Minuten kochen. Wenn ihr beim Messertest merkt, dass alles gut durchgekocht ist, gebt ihr die Mettenden im Ganzen oben drauf und lasst diese ca. 5-10 Minuten mitkochen. Seid ihr euch nicht sicher, ob diese schon fertig sind, einfach eine aufschneiden und nachsehen. ;) Ist das passiert könnt ihr diese wieder herausnehmen und in kleine Stückchen schneiden.

Danach müsst ihr mit einem Stampfer die Kartoffeln und die Möhren mit einem Kartoffelstampfer kleinstampfen. Es sollte jetzt nicht mehr so viel Wasser, wie am Anfang drin sein, sollte es doch so sein schüttet ein wenig davon ab, sonst wird der Eintopf zu flüssig. Ihr merkt es aber auch beim zerkleinern, ob noch zu viel Wasser drin ist oder nicht.

Dann abschließend eventuell noch einmal nachwürzen, kleingeschnittene Mettenden hinzugeben und fertig!

Veganer und Vegetarier lassen selbstverständlich einfach die Fleischbeilage weg oder ich weiß nicht, ob es eine Alternative dazu gibt.

Bin gespannt, ob es jemand nachmachen wird. ;) Lasst es mich wissen!





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Geiler Kommentar xD "Mit Wurst?" :P
      JAA mit Wurst! :)

      Löschen
  2. Kochen ist überhaupt nicht meine Stärke, aber ich glaube das krieg auch ich hin :D Und lecker klingt es auch *__*

    Lieben Gruß, Taubenratte ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich lecker an, ich habs mir mal abgeschrieben.
    danke für das Rezept.

    Du hast eine neue GFC Lesern.
    Vlt magst auch mal bei meinem Blog vorbei schauen?
    LG Janine von http://janines-beauty-ecke.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt irgendwie schon lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. isses auch :) gerade wenns richtig kalt ist draußen ;)

      Löschen
  5. Bei uns heißt das gemengte möhren und kommt noch zucker dran :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielleicht versuche ich das nächstes Mal ;)

      Löschen

Danke für deine lieben Worte! ♥
Ich antworte dir meistens direkt unter deinem Kommentar!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Translate