21.04.2013

♦ Madeira-Schokokuchen ♦

für 8 - 10 Personen; 18 cm Springform

 Zutaten:
 
  • 1 TL Sonnenblumenöl zum Einfette
  •  50 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 120 g weiche Butter od. Margarine 
  • 100 g Feinstzucker
  • 3 Eier, verquirlt
  • 25 g gemahlene Mandeln 
  • 200 g Schokoladengetränkepulver
  • 1 EL Puderzucker zum Bestäuben     

 SCHOKOLADENGLASUR
  •  200 g Puderzucker
  • 1 1/2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Butter
  • 3- 4 EL heißes Wasser



Backofen auf 180° vorheizen (Ober/Unterhitze), Springform einfetten.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. 

In einer weiteren Schüssel Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach einrühren. Dann Mehl und Backpulver, dann die Mandeln nach und nach zufügen und alles gut vermengen. Das Schokopulver in die Schüssel sieben und unterheben.

Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Im Ofen dann für ca. 50 bis 55 Minuten backen (kann je nach Ofen variieren! Bei mir haben 45 Minuten gereicht). Mit einem Holzspieß könnt ihr dann prüfen, ob der Kuchen fertigt ist. Bleibt noch was dran kleben, muss er noch etwas im Ofen verweilen. 

Ganz wichtig ist, dass der Kuchen, nachdem ihr ihn aus dem Ofen genommen habt, ersteinmal richtig auskühlen lasst, bevor die Glasur drauf kommt.

SCHOKOGLASUR

Puderzucker und Kakaopulver in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Butter und heißes Wasser in die Mulde geben und alles verrühren bis es eine streichfähige Masse ergibt.

Damit könnt ihr dann die Oberfläche und die Seiten damit bestreichen und anschließend mit Puderzucker bestäuben. Ihr könnt in die Glasur auch ein nettes Muster, zB Wellenmuster, machen. 



Das habe ich anders gemacht:

Ich habe die Mandeln weggelassen, weil ich gerade keine zur Hand hatte und eine 26er Springform genommen, bei einer kleineren wird der Kuchen dann natürlich nicht so flach wie bei mir. Bei der Schokoglasur habe ich nur 50 g Puderzucker genommen, da ich nur einen Streuer zur Verfügung hatte und es mir zu aufwendig war, Ewigkeiten daran rumzudrehen :D Bei 50 g habe ich dann aufgegeben. Deshalb konnte ich den Rand auch nicht mehr bestreichen und ich denke bei der richtigen Mengenangabe wie aus dem Rezept wird es auch auf eine etwas dickere Oberfläche hinauslaufen.

Viel Spaß beim nachbacken. War schön schokoladig und lecker, auch nicht zu trocken. :)

 Das Rezept habe ich aus diesem Buch:




1 Kommentar:

Danke für deine lieben Worte! ♥
Ich antworte dir meistens direkt unter deinem Kommentar!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Translate