05.06.2012

► Bratkartoffeln mit Beilage ◄

Hallo meine Lieben! :)

Heute habe ich wieder ein Rezept für euch (für 2 Personen)! 

Was braucht ihr?


  • Kartoffeln (ein kleiner Topf voll)
  • 2 Eier
  • 1 mittelgroße oder 2 kleine Zwiebeln
  • Leberkäse
  • Salz/Pfeffer
  • Öl
  • eine große und eine kleine Pfanne

Wie funktionierts?


 Schritt 1

Als erstes schält ihr die Kartoffeln und schneidet diese in Scheiben und packt diese in den kleinen Topf. Diesen füllt ihr dann mit warmes Wasser bis die Kartoffeln bedeckt sind. Das hat den Effekt, dass den Kartoffeln die Stärke genommen wird. Ihr lasst die Kartoffeln 1 - 2 Minuten darin. Danach tropft ihr die Kartoffeln ab und geht zu Schritt 2 über.


Schritt 2

Jetzt kommen die abgetropften Kartoffelscheiben in die Pfanne (Herd-Stufe 4/6) und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ihr lasst die Kartoffeln jetzt ein bisschen anbraten, bis die ersten leicht braun sind. Achtet unebdingt darauf, dass nicht zu wenig Öl in der Pfanne ist, da euch die Kartoffeln sonst schnell anbrennen!


Schritt 3

Ihr könnt währenddessen dann schon einmal die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.


Schritt 4
Wichtig ist, dass ihr nachdem die Kartoffeln leicht angebraten habt (wie oben beschrieben) ihr einen passenden Deckel nehmt und damit die Kartoffeln bedeckt (aber einen kleinen Spalt frei lasst; ich lasse dazu dann z. B. den Kochlöffel in der Pfanne). Das sorgt dafür, dass die Kartoffeln von innen weich werden, aber trotzdem schön knusprig sind. :)





Schritt 5

Nachdem ihr abwechselnd 5 Minuten die Kartoffeln gebraten habt und dementsprechend alle 5 Minuten für ca. 30 Sekunden die Kartoffeln mit dem Deckel abgedeckt habt kommen wir zu den Zwiebeln. (Der gesamte Vorgang dauert geschätzt eine halbe Stunde...ihr merkt wie sich die Kartoffeln verändern).

Jetzt aber wirklich zu den Zwiebeln. Ich mache immer quasi ein Loch in die Mitte, gebe dort etwas Öl rein und gebe dann die Zwiebeln hinzu. Diese bratet ihr dann auch etwas an bis diese leicht braun bis glasig werden.



 Schritt 6

Jetzt nehmt ihr euch am besten noch eine zweite (ich nehme hier eine kleine Pfanne von Ikea) Pfanne hinzu und bratet den Leberkäse an, bis dieser goldbraun ist (wie der obere oder wie ihr es am liebsten mögt) und danach bereite ich dann das Spiegelei zu (das geht sehr schnell, da die Pfanne ja schon heiß ist). Natürlich könnt ihr auch Bratwürstchen stattdessen nehmen.




That's it !!!


hier noch eine Variante mit Rührei untergemischt und dafür ohne Spiegelei:

So, meine Lieben, ich hoffe ihr habt Spaß beim nachkochen und es schmeckt euch! :)

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder es nachgekocht habt schreibt es mir.

Guten Hunger!

Kommentare:

  1. Ich koche am Abend vorher Pellkartoffeln und beseitige die Haut erst bevor ich sie dann in Scheiben schneide und anbrate. So erhalte ich alle wichtigen Nährstoffe der Kartoffel bei. Und die kleingeschnittene Zwiebel brate ich auch als erstes kurz an, bis sie goldbraun ist und füge erst dann die Kartoffelscheiben bei. Es gibt noch mal einen anderen Geschmack. Aber jeder machts, wie es ihm gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ganze klingt auf alle Fälle leeeckeer ♥_♥
    (Naddel)

    AntwortenLöschen

Danke für deine lieben Worte! ♥
Ich antworte dir meistens direkt unter deinem Kommentar!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Translate